Ermutigen statt kritisieren

Die Fähigkeit zu ermutigen ist sicher die wichtigste Eigenschaft, die den Umgang mit anderen Menschen erleichtert. Der Mensch kann wichtige Probleme nur klar betrachten und lösen, wenn er Mut hat. Wir ermutigen und entmutigen unsere Mitmenschen unaufhörlich und beeinflussen dadurch wesentlich ihre Leistungsfähigkeit. Gerade wenn das Kind derart entmutigt ist, dass es sich schlecht benimmt, ist Ermutigung besonders nötig. Allerdings fällt uns das bei einem störenden und auflehnenden Kind schwer, weil es uns entmutigt. Die Fähigkeit zu ermutigen setzt eben Selbstvertrauen voraus. Nur wenn wir unsere Haltung ändern, können wir unseren Kindern helfen.

 

Zu viel Lob kann selbstgefällig und träge machen. Zu viel Lob wird von den Kindern als Selbstverständlichkeit wahrgenommen und ist weder glaubwürdig noch motivierend. Dem Lob haftet eine hierarchische Dimension an, als stünden die Erwachsenen über den Kindern und schauten auf sie hinunter. Lob bedeutet dann: „Bravo, du bist uns ein Stück näher gekommen!“ Menschen die allzu freundlich sind, die loben wo kein Anlass ist, die viel Aufhebens machen, ermutigen nicht, sie heben nur die Distanz auf. Kinder durchschauen das sofort und fühlen die Unaufrichtigkeit, die dahinter steht.

Datum
Dienstag, 4.4.2017

 

Zeit

19.00 bis 21.30 Uhr
 

Kosten
Fr. 30.- pro Person/Paar pro Vortrag-Kurs inkl. Unterlagen und Zwischenverpflegung

Fr. 45.- pro Person/pro Vortrag-Kurs inkl. Unterlagen und Zwischenverpflegung

 

Weitere Informationen
www.ritawahrenberger.ch

 

Leitung
Rita Wahrenberger-Margiotta

Anmeldung
Telefonummer:     +41 79 751 00 40
E-Mail:                    info@ritawahrenberger.ch

Familiesach - Kurse & mehr
Sara Baumann
Holzgasse 5   
5212 Hausen    


post@familiesach.ch    

Anfahrtsbeschreibung

©familiesach l Impressum l AGB l Datenschutzerklärung